Benno Lehmann – Vom Spielen mit Puppen zum Synchronisationstalent

Im Mai hatte sein Youtube-Channel noch beschauliche 1.000 Abonnenten. Knapp 4 Monate später sind es beachtliche 17.000. Wie es dazu kam und was hinter Bennos Project steckt erzählte uns der kreative Berliner im aktuellen Podcast.

Benno Lehmann – Vom Spielen mit Puppen zum Synchronisationstalent

Benno Lehmann entwickelte bereits in seiner Kindheit eine Leidenschaft fürs Spielen mit Puppen und fürs Verkleiden. Am Friedrichstadt-Palast hatte er beim Kinderensemble viel Einfluss auf seine spätere Arbeit mitbekommen. Schauspiel- und Sprechunterricht, tanzen und ein Gefühl für die Bühnenkunst wurde dem damals acht-jährigen dort vermittelt. Seine Eltern unterstützen Benno seit seiner Kindheit stets bei dem was ihm Freude bereitet. Nach vielen Bewerbungen an verschiedenen Schauspielschulen in Deutschland bewarb er sich an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst Ernst-Busch und wurde für den Studiengang des Puppenspielers (Puppenspielkunst) angenommen. Während seines vier-jährigen Studiums lernte Benno dort Fechten und Reiten, bekam Unterricht in Pantomime, Maskenspiel und Schauspiel. Heute ist der 35-jährige ein erfolgreicher Schauspieler, Synchronsprecher, Puppenspieler und Moderator. Je nachdem in welcher Lebensphase er sich befindet, lebt er einen Beruf mehr oder auch weniger aus. Dabei kommt es auf die Auftragslage aber auch darauf an, ob er den Job annehmen möchte.

Persönlichkeitsentwicklung einer Puppe

Aus seinem Studium heraus entwickelte er gemeinsam mit einer Dozentin die Puppe Herrmann. Hintergrund war das Theaterstück von Harold Pinter: The Birthday Party, bei dem Benno mitspielte. Für die Augen wurde sehr für Mühe verwendet. Sie machen die Puppe Herrmann lebendig und geben jedem, der die Puppe anschaut, das Gefühl vom Blick der Puppe verfolgt zu werden. Mit der Zeit hat sich Herrmann zu einer eigenen Persönlichkeit entwickelt. Mal miesgelaunt, mal mit kessen Sprüchen „reagiert“ Herrmann abgegrenzt von Benno. Auf der Bühne funktioniert das als Show act wunderbar und unterhält die Zuschauer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

humorvolle Interpretation gesellschaftlicher Themen

An seinen ersten Satz als Synchronsprecher erinnert sich Benno noch heute: „Er ist von dem Dach eines Schnapsladens gestürzt.“ Um seine Stimme zu trainieren und andere Stimmlagen auszuprobieren eröffnete er seinen eignen Youtube-Channel Bennos Project und platzierte Komik in seinen Clips. Bis zum April 2020 hatte Bennos Project lediglich 1000 Abonnenten. In den Monaten der Coronapandemie nutzte jedoch Benno seine Zeit und produzierte fleißig witzige Synchron-Clips für seien Youtube-Channel . Ein Clip, in dem er den Virologen Christian Drosten synchronisierte, ging ordentlich viral. Mit seinen Synchron-Clips möchte Benno vor allem Lachen verbreiten. Er sieht eine Szene und überlegt sich anhand von witziger Mimik oder Gestik der Protagonisten welche Dialoge möglich wären. Die Dialoge seiner Clips sind unterhalten mittlerweile 17.000 Abonnenten. Benno ist einer der wenigen aus der Kreativwirtschaft, den die letzten Monate nicht so hart getroffen haben. Zum einen, weil er zu Hause ein eigenes Studio hat und seine Kunden zu ihm kommen konnten. Zum anderen hat er mit Bennos Project eine tolle Idee gehabt und diese zur richtigen Zeit platziert.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.