Comacon goes digital Die Gründer der Comacon stellen sich vor.

Mitten in der Gründungsphase für ein großes Messe-Festival mussten wir unser Geschäftsmodell komplett umstrukturieren und den digitalen Weg einschlagen. In unserer Intro-Podcastfolge sprechen wir über das Gründen, Scheitern und Weitermachen und wie man Familie und Arbeit verbinden kann.

Comacon goes digital Die Gründer der Comacon stellen sich vor.

Die Kreativwirtschaft ist die 3. größte Wirtschaft in Deutschland und wird viel zu oft noch unterschätzt. Unser Ziel ist es ein neues Bewusstsein zu schaffen und die Kreativwirtschaft in seiner ganzen Größe zu zeigen. Um das zu erreichen vernetzen wir die Teilbereiche der Kreativwirtschaft interdisziplinär und schaffen eine große Gemeinschaft aus den unterschiedlichsten Bereichen. Die Idee der Comacon ist es die größte Creative-Business-Community weltweit aufzubauen. Wie wichtig der direkte Austausch für das Vernetzen ist, wissen wir alle nicht erst seit der Corona-Pandemie. Die besten Kontakte entstehen nach wie vor, in unserer digital geprägten Zeit, hauptsächlich beim persönlichen Kennenlernen.

Aus diesem Grund wollten wir ursprünglich im Frühjahr 2021 mit einem großen Messe-Festival starten. Auf rund 12.000 qm hatten wir Ausstellerflächen, Bühnen für Keynotes, Networking-Areas, Installationen und eine After Party mit Live Acts geplant. Über ein Jahr arbeiteten wir an dem Messe-Festival für die Kreativwirtschaft und hatten Partner, Speaker und Dienstleister an der Hand, die mit uns gemeinsam dieses große Ziel verfolgten. Dann kam im März 2020 der Lockdown und legte alles auf Eis. Meetings und Netzwerkveranstaltungen wurden uns abgesagt, Termine mit potenziellen Ausstellern und Speakern rückten in weite Ferne. Wir mussten uns die Frage stellen, wie wir als Teil der Veranstaltungsbranche bestehen bleiben und unsere Vision weiter voranbringen können und entschieden uns den digitalen Weg zu gehen. Mitten in der Startphase war das alles andere als eine leichte Entscheidung. Wir strukturierten unser Geschäftsmodell komplett um und setzten die Website völlig neu auf.

Von unserer Vision der größten Creative-Business-Community motiviert wandelten wir die verschiedenen Areas des Messe-Festivals in Rubriken auf der Website um. Bei unserem Re-Launch der Website starten wir gleich mit 3 Kategorien in unserem Online Magazine. In den kommenden Monaten wird ein Community-Bereich, eine Jobbörse und ein E-Learing-Bereich noch folgen.

Das Online Magazine der Comacon besteht aus redaktionellen Beiträgen in Text-, Video- und Podcastform. Die Beiträge zu aktuellen Entwicklungen, Trends und Themen sind sorgfältig recherchiert. Unser Themenschwerpunkt liegt im wirtschaftsorientierten Bereich. Dazu gehören politische, wirtschaftliche und rechtliche Inhalte der Kreativwirtschaft. Hier geben wir wichtige Informationen rund um Themen wie beispielsweise Gründung, Recht, Finanzen. Aber auch Interviews mit erfolgreichen Unternehmen und Unternehmern au der Kreativwirtschaft sollen als Inspirator und Wissensvermittler dienen. Zusätzlich berichten wir auch über spannende Entwicklungen aus den einzelnen Teilbereichen, Veranstaltungen und Messen.

In unserem Veranstalungskalender filtern unsere Event-experts aus den deutschlandweit wichtigsten Veranstaltungsangeboten und füllen den Kalender mit Events, Workshops, Messen, Webinaren, die sowohl online als auch offline stattfinden. Durch die persönliche, sorgfältige und regelmäßige Recherche und Pflege, wird der Veranstalungskalender zum wichtigen Newsticker für die Kultur- und Kreativwirtschaft.

In der Kategorie Podcast laden wir uns Gäste aus der Kreativwirtschaft ein, die ihr Wissen mit unseren Hörern und Zuschauern teilen. Passend zu den Text- und Videobeiträgen und dem Veranstaltungskalender abgestimmt bietet jeder Podcast einen bestimmten Mehrwert. Im wöchentlichen Rhythmus entlockt unser Host, der rbb Radio Fritz Moderator Timm Lindenau, den Gästen im lockeren Gespräch wie sie dorthin gelangt sind, wo sie heute stehen, was ihren Erfolg ausmacht und zeigt den Menschen, der hinter dem Jobtitel bzw. Unternehmen steckt. Persönlich und authentisch. Unsere Gäste kommen aus allen Branchen und sind interessante Persönlichkeiten Berliner Unternehmen und Freelancer. Sehr inspirierend für jeden der gerne Neues entdeckt und daran interessiert ist für sein eigenes Business und Projekt aus den Erfahrungen anderer zu Lernen.

Mit der Umstrukturierung der Comacon und der Entscheidung digital zu gehen, ergaben sich aber auch neue Aufgaben, die wir als dreiköpfiges Team nicht mehr allein bewältigen konnten. Ein größeres Büro musste gefunden werden, damit wir weiter wachsen konnten. In einem tollen Spandauer-Kiez fanden wir passende Räumlichkeiten, wo wir ein Studio für Podcast Aufnahmen, einen Meetingraum und vor allem ausreichend Arbeitsplätze integrieren können. Die Umbauarbeiten der mehr als 92 qm Fläche dauerten über vier Monate. Neben dem Aufbau der Website und der Einarbeitung der Mitarbeiter in unsere neuen Unternehmensstrukturen, schauten wir auch regelmäßig auf der Baustelle nach dem rechten.  Mitte Juli haben wir dann unser fertiges Büro bezogen, wo unser derzeit fünf-köpfiges-Team kreativ und fleißig arbeitet.

Das ist unser Weg, der die Teilbereiche der Kreativwirtschaft zusammen bringt und die größte Creative-Business-Community weltweit erschafft. Partner und kreative Köpfe, die unser Team bereichern und unser Vorhaben unterstützen sind uns immer willkommen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.